Hatha-Yoga

- Angebote -


 

Kurse - in Kleingruppen

 

Workshops - zu verschiedenen Themen

 

Einzelunterricht

 

Therapeutischer Yoga

 

Individual-Programme

 


Yoga

 

- eine Kurzeinführung -

 

Yoga heißt „Einheit“. Gemeint ist die Einheit von Körper und Geist.

 

Aber auch die Einheit mit der alles umgebenden und alles durchdringenden

 

schöpferischen Kraft.

 

Um diese Einheit zu erreichen, bietet Yoga unzählige Möglichkeiten, den Körper

 

zu stärken, zu stabilisieren, die Flexibilität (auch im übertragenen Sinne) zu

 

fördern, den Geist zu beruhigen, aber auch eine tiefgreifende Entspannung zu

 

erreichen.

 

Yoga ist ein Lebensweg und umfasst nicht nur das Durchführen von

 

Yoga-Haltungen (sogenannte 'Asanas').

 

 

Vielmehr geht es um Achtsamkeit, Aufmerksamkeit, Respekt und Liebe. Gemeint

 

ist hier zunächst die Liebe zu sich selbst.

 

Dazu gehört die Gewaltlosigkeit sich selbst gegenüber.

 

Nur wer dies bei sich selbst praktizieren kann, kann dies auch im Austausch mit

 

seiner Umwelt tun.

 

Gewaltlosigkeit und Liebe fängt bei sich selbst an. Und hierbei helfen einem die

 

Yoga-Haltungen. Die achtsame, korrekte und gewaltlose (und somit schmerzfreie)

 

Durchführung der Übungen machen einen sensibel für die eigenen Grenzen.

 

Dies hilft uns, sie zunächst einmal zu erkennen, sie im weiteren Verlauf zu

 

akzeptieren und schließlich danach zu leben bzw. zu üben.

 

Im übertragenen Sinne lernt man, auf liebevolle Art und Weise seine Grenzen klar

 

nach außen abzustecken und liebevoll für sie einzutreten.

 

Dies ist nur ein Aspekt von Vielen, die im "Lebensweg Yoga" stecken.

 

Dies heißt jetzt aber bei weitem nicht, dass Yoga nur etwas für die Menschen ist,

 

die ihr Leben komplett umkrempeln wollen. Nein, Yoga ist etwas Wundervolles

 

und ein kostbares Geschenk für alle Menschen.

 

Egal welchen Glaubens, egal welcher Lebensstil gelebt wird, egal welcher

 

Herkunft, egal welchen Alters und egal welche körperlichen Voraussetzungen

 

jeder Einzelne mitbringt.

 

Denn die Yoga-Haltungen wirken auf allen Ebenen sehr tiefgreifend.

 

Und es spielt überhaupt keine Rolle, ob man über diese einzelnen Wirkungen

 

Bescheid weiß oder nicht. Denn sie wirken einfach!

 

Das heißt, auch diejenigen, die nur einmal pro Woche zum Yoga-Unterricht gehen

 

und sich sonst nicht weiter mit Yoga beschäftigen, werden über kurz oder lang

 

eine deutliche Wirkung bei sich selbst wahrnehmen.

 

Und diese Wirkung geht weit über die körperlichen Effekte

 

wie mehr Kraft und Beweglichkeit, mehr Stabilität und Gleichgewicht,

 

mehr Flexibilität und Leichtigkeit hinaus.

 

 

Das ist es, was mich persönlich so sehr am Yoga fasziniert: mit einfachsten

 

Mitteln tiefgreifende, den ganzen Menschen umfassende Wirkungen erzielen.

 

 

Durch meine medizinischen und therapeutischen Ausbildungen habe ich auch den

 

Zugang zur Yogatherapie gefunden, mit welcher noch gezielter auf Beschwerden

 

und Blockaden eingegangen werden kann,

 

aber auch der natürliche Entwicklungsprozess

 

ganz gezielt unterstützt werden kann.

 

 

Ich praktiziere und unterrichte den Stil des "Hatha-Yoga",

 

welcher eine der "Ur-Formen" des Yoga ist.

 

Hatha-Yoga hat drei Säulen:

 

1: das Durchführen von Yoga-Haltungen und Bewegungsabläufen in

    Verbindung mit der Atmung

 

2: gezielte Atemübungen und Atemlenkungen

 

3: Meditation

 

 

Neben der Achtsamkeit lege ich ein großes Augenmerk auf die gelenk- und

 

wirbelsäulengerechte Durchführung aller Übungen.

 

 

Bei den meisten Yoga-Haltungen gibt es sehr viele Variationsmöglichkeiten, so

 

dass für  jeden „Beweglichkeitsgrad“ etwas dabei ist.

 

 

Mit Hilfe der Atemübungen und meditativen Elementen fördern wir ganz gezielt

 

die Entspannung von Körper und Geist.

 

Alle Yoga-Angebote werden von Nadine Tasjana Binder durchgeführt

Symbol Om